Beim NRW-Tag war die AGSBM am Stand des Paritätischen Essen mit dabei.

Zurückliegende Veranstaltungen der AGSBM

Die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V. veranstaltet sowohl öffentlichkeitswirksame Info-Stände in ganz Essen als auch eigene Veranstaltungen im Haus der Begegnung. Vom Neujahrsempfang über Infoveranstaltungen und Fachvorträgen bis hin zu internen Adventsfeiern: hier gibt's einen Einblick in unsere vielfältigen Veranstaltungen in ganz Essen.

Inklusionsveranstaltung bei der Agentur für Arbeit in Essen

Die Mitarbeiter*innen der Arbeitsagentur Essen konnten sich am 26. Februar an verschiedenen Infoständen über die Bedarfe und die Wahrnehmung von Menschen mit verschiedenen Behinderungen informieren. Es gab unter anderem die Möglichkeit Beeinträchtigung mithilfe von Simulationsmitteln auszuprobieren. Wir haben vor Ort über unsere Aufgaben und Anliegen informiert und den Menschen die Möglichkeit gegeben, einen Rollstuhl und Rollator etwas näher kennenzulernen und die neue Perspektive besser zu verstehen. 


Neujahrsempfang 2020 

Am Samstag, den 18. Januar 2020 feierte die AGSBM ihren diesjährigen Neujahrsempfang. Zusammen mit zahlreich erschienenen Gästen aus Lokal- und Bundespolitik, sowie ehren- und hauptamtlichen Arbeiter*innen aus dem Bereich Inklusion und Selbsthilfe wurde das neue Jahr begrüßt.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende Angela Ströter, trat das fünfköpfige Musikensemble Consortium Paulinum auf. Mit Stücken aus der Renaissance und Barockzeit verbreiteten sie feierliche Stimmung und gaben dem Publikum mit viel Witz noch einige Infos zu den musikalischen Werken und Instrumenten mit auf den Weg.

Anschließend machte Oberbürgermeister Thomas Kufen in seiner Rede klar, wie wichtig ihm das Thema Inklusion ist. Er hob hervor, dass er in persönlichen Gesprächen vieles über die große Bedeutung der Selbsthilfe erfahren habe und sich hier weiterhin engagieren möchte. Er erklärte das angebrochene Jahrzehnt zum „Jahrzehnt der Inklusion“ und betonte, dass wir mit unserer gemeinsamen Inklusionsarbeit „längst [noch] nicht fertig sind“.

Nach einer weiteren kurzen Musikeinlage fasste Vorstandsvorsitzende Angela Ströter in ihrer Neujahrsrede die Arbeit der AGSBM und Ereignisse des letzten Jahres zusammen: Neben einigen Veranstaltungen wie dem Sommer- und Nachbarschaftsfest und der Ausstellungseröffnung, wurde in den Arbeitskreisen Signet und Barrierefreies Leben in Essen für mehr Barrierefreiheit, Teilhabe und Inklusion in Essen gearbeitet. Abschließend gab sie einen Ausblick auf weitere große Themen für das Jahr 2020: Barrierefreiheit der Wahllokale und Bezirksvertretungen, barrierefreie Arztpraxen, inklusive Schule, E-Roller und ÖPNV und bezahlbarer barrierefreier Wohnraum.

Wir freuen uns auf ein neues Jahr der Inklusion und Barrierefreiheit und wünschen uns weiterhin gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedsvereinen und Unterstützter*innen.

Weihnachtsfeier des Dienstagstreff am 17. Dezember 2019

Am 17.12.2019 ließ der Dienstagstreff im HdB das Jahr 2019 mit einer Weihnachtsfeier ausklingen. Bei Kaffee, Kuchen, Pizza und Cola wurden mit der Hauskapelle (bestehend aus den Mitgliedern des Musiktreffs im Hause) Weihnachtslieder gesungen. Es war ein gelungener, schöner  Abend!

Die Mitglieder des Dienstagtreffs wünschen allen ein besinnliches, Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2020!

Johannes Becker wurde bei der Weihnachtsfeier des Dienstagstreff für seine selbstlosen Dienste geehrt.

Filmabend "Die Kinder der Utopie"

Am Montag, den 09. Dezember, fand um 17:30 Uhr ein Filmabend mit Diskussion zum Film "Die Kinder der Utopie" (2019) im Haus der Begegnung statt. Im Anschluss an den Film wurde mit drei Expertinnen aus Schule, Beratung und Inklusionsarbeit gemeinsam diskutiert. Dabei brachten sich auch die Zuschauer*innen mit Fragen in die Diskussion ein und es wurde ein rundum schöner, sehr intensiver Abend.

Adventsfeier der Arbeitsgemeinschaft 2019 

Am 28.11.2019 fand unsere diesjährige Adventsfeier statt! Die Bilder geben einen kleinen Einblick in unsere Feierlichkeiten.

Die Eindrücke der Adventsfeier in Bildern: 

25-jähriges Jubiläum von Ute Strohhofer

Am 01. September 2019 feierten wir das 25-jährige Jubiläum unserer Mitarbeiterin Ute Strohhofer. Seit 25 Jahren ist sie die erste Ansprechpartnerin für alle eingehenden Anrufe, Briefe, Mails und begrüßt Besucherinnen und Besucher vor Ort im Sekretariat der Geschäftsstelle. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auf weiterhin tolle Zusammenarbeit.

Nachbarschafts- und Sommerfest 

Am Samstag, den 06. Juli 2019 fand das Nachbarschafts- und Sommerfest statt.

Mit weit mehr als 100 Besucher*innen haben wir uns über Inklusion und Barrierefreiheit ausgetauscht, Musik gehört, gespielt und gefeiert. Nochmals vielen Dank an alle Helfer*innen, die zu einem gelungenen Fest beigetragen haben.

Ausstellungseröffnung im Haus der Begegnung

Am Dienstag, den 21. Mai 2019, fand die Ausstellungseröffnung der Fotoausstellung im Haus der Begegnung statt. Zahlreiche Besucher_innen kamen, um die Bilder von Fotografin Andrea Schwarz zu betrachten und gemeinsam auf die gelungene Ausstellung anzustoßen.

Andrea Schwarz hat verschiedene Gruppen besucht und ihre Eindrücke mit der Kamera festgehalten. Die Bilder sind aktuell im Haus der Begegnung ausgestellt und können zu unseren Öffnungszeiten besichtigt werden.


Signet-Vollversammlung im Haus der Begegnung

Am 29. Januar 2019 wurden im Haus der Begegnung die Delegierten für das Gremium „Signet- Essen ohne Barrieren“ gewählt.

Es handelt sich dabei um insgesamt 11 Personen aus den vier Bereichen Geh-, Seh-, Hör- und Mentalbehinderung. Diese werden für die Dauer von 2 Jahren gewählt und sind Fachleute in eigener Sache.

Das „Signet- Essen ohne Barrieren“ zeichnet öffentlich zugängliche Gebäude aus, die für Menschen mit Behinderung ohne Barrieren sind.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die gewählt wurden. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Außerdem danken wir auch noch einmal allen, die bei uns bisher mitgemacht haben und aus verschiedenen Gründen nicht mehr dabei sind. Weitere Informationen über das „Signet - Essen ohne Barrieren“ gibt es hier.

Neujahrsempfang 2019

Am Samstag, den 19.Januar 2019, fand im HdB der Neujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen e.V. statt.

Beim Neujahrsempfang der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen waren u.a. Oberbürgermeister Thomas Kufen, MdB Dirk Heidenblut und der Beigeordnete Peter Renzel im Haus der Begegnung zu Gast. Dort trafen sie die Vertreter der Selbsthilfe sowie Freunde und Unterstützer des Vereins.
In der Neujahrsansprache der Vorsitzenden Angela Ströter ging es um Barrierefreiheit und Inklusion. Schwerpunkte der Rede waren Barrierefreiheit in Essener Arztpraxen, bezahlbarer barrierefreier Wohnraum, inklusive Schule u.v.m.
Die künstlerische Gestaltung hatten "Das Steimel und sein Matschke" vom Theater Essen-Süd übernommen.

EUTB - Informationsveranstaltung am 14.November 2018

Die EUTB Beratungsstellen in Essen haben am 14.11.2018 im Haus der Begegnung ein gemeinsames Netzwerktreffen durchgeführt. Die EUTB Berater*innen haben sich bei dieser Gelegenheit der (Fach)-Öffentlichkeit vorgestellt und zur Zusammenarbeit eingeladen. Das Treffen war sehr gut besucht ; das Interesse an einer Ergänzenden unabhängigen Teilhabe-Beratung (EUTB) in Essen ist sehr groß. Es handelt sich um eine kostenlose Beratung auf Augenhöhe für Menschen mit Behinderung bzw. für Menschen, die von einem Handicap bedroht sind.

Die Beratungsstelle im Haus der Begegnung erreichen Sie unter Tel. 0201/84676354, 0201/84676355 oder beratung@eutb-essen.de.

Weihnachtsfeier des Dienstagstreffs 2018

Wie in jedem Jahr hat auch 2018 der Dienstagstreff Weihnachten gemeinsam im Haus der Begegnung gefeiert. Am letzten Dienstag vor Weihnachten kam bei Pizza, Keksen und gemeinsamem Singen weihnachtliche Stimmung auf. 

Tag der älteren Generation 2018

Alle zwei Jahre findet in Essen der "Tag der älteren Generation" statt. Wir nehmen jedes Mal gerne gemeinsam mit einigen unserer Mitgliedsvereine teil. Am 18. September 2018 waren am Stand der Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen in Essen nicht nur wir durch den Aktionskreis Barrierefreies Leben in Essen vertreten, sondern auch vier unserer Mitgliedsvereine.

Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen gab es Zeit für Beratung und Austausch und zum Ausprobieren von Simulationsgeräten und Brillen. So konnten Besucher*innen z.B. am Stand verschiedene Brillen anziehen, um eine Sehbeeinträchtigung zu simulieren oder auf einem Scooter für Menschen mit Bewegungsbeeinträchtigung eine Runde über den Kennedyplatz drehen.

Altenessen barrierefrei 2018

Beim 5. Aktionstag "Altenessen barrierefrei" waren wir mit unserem Infostand vor Ort. Unter dem Schwerpunktthema "Sicherheit" konnten die Besucherinnen und Besucher sich beraten lassen, Simulationsbrillen ausprobieren und Infos zu unseren Angeboten und der Arbeit im Bereich Barrierefreiheit und Inklusion in Essen erhalten.

Das Bundes-Teilhabe-Gesetz : Was ist neu? Was verändert sich?

Signetverleihung 13. April 2018

Heute haben wir das "Signet - Essen ohne Barrieren" im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Colosseum Theater Essen an 13 Objektträger vergeben.
Dieses Signet beinhaltet Informationen für Menschen mit Behinderung. Es besagt , dass der jeweilige Ort barrierefrei für die jeweils genannte Zielgruppe ist.
Diese Bewertung hat ein Team aus Menschen mit Handicap vorgenommen, die als Fachleute in eigener Sache agieren.
Dieses Team hat die Objektträger auch beraten, wie noch mehr Barrierefreiheit erreicht werden kann.
Zu unseren Gästen zählten neben den Signet-Empfängern und den eigenen Leuten auch Herr Bürgermeister Rudolf Jelinek, Herr Beigeordneter Peter Renzel sowie zahlreiche Vertreter*innen aus Rat und Verwaltung.

Neujahrsempfang 2017

Nachbarschaftstreffen am 06. November 2017 im HdB

Am 6.11.2017 war das Nachbarschaftstreffen der City Nord Essen zu Gast im Haus der Begegnung.

LOKALFIEBER hatte wieder alle eingeladen, die in der City Nord wohnen, arbeiten, aktiv sind, Politik machen usw. oder die einfach neugierig sind, was im Viertel so passiert. Eine Stunde lang stellten sich die Teilnehmer gegenseitig vor. Anschließend war dann bei einem kleinen Imbiss Gelegenheit für Gespräch und Kontakt, Ideen und Projekte.

Moderiert wurde das Treffen wieder von Annette Allkemper und Wolfgang Nötzold.

Das Rampenprojekt

Auf dem Forumsplatz in Altenessen fand am 4. Juli 2017 von 10:00 Uhr – 15:00 Uhr der 4. Aktionstag „Altenessen barrierefrei – Was wäre wenn...?“ statt.

Diesmal unter dem Motto“ Abbau von Zugangshindernissen – Das Rampenprojekt“.

Der Schwerpunkt dieses Aktionstages lag darin, auf die räumlichen Barrieren im Alltag hinzuweisen. So sind z.B. nicht alle Gebäude barrierefrei und nicht jedes Gebäude kann durch bauliche Veränderungen barrierefrei werden. Als eine Möglichkeit ist eine mobile Alu-Rampe vorgestellt worden. Sie schafft Zugang zu neuen Räumen ohne aufwendige Baumaßnahmen und/oder behördliche Genehmigung.

Einweihungsfeier des Neuen Haus der Begegnung am 10.06.2017 in Bildern: