Barrierefreies Leben in Essen

Wollen Sie sich für mehr Barrierefreiheit in Essen einsetzen? Dann sind Sie bei uns genau richtig.

Unser Treffen heißt "Barrierefreies Leben in Essen". Wir befassen uns mit den Anliegen behinderter Menschen in Essen und fördern die Barrierefreiheit in unserer Stadt. Das wollen wir z.B. durch Aktionen erreichen. In einer ersten Aktion wollen wir Geschäfts- und Gaststätten-Inhaber in der City motivieren, Stufen im Eingang mit einer mobilen Rampe zu überwinden.

Nennen Sie uns doch einfach Orte in Essen, bei denen zwei / drei Stufen den barrierefreien Zugang verhindern.

Oder noch besser: Kommen Sie einfach zu unserem nächsten Treffen ins Haus der Begegnung!

Internet: http://arge-selbsthilfe.de/

Projekt: Barrierefreie WCs in Essen

Der Aktionskreis Barrierefreies Leben in Essen der AGSBM möchte den aktuellen Stand der Behindertentoiletten in Essen erfassen.

Es soll eine Liste aller Behindertentoiletten entstehen. Diese zeigt, welche Toiletten barrierefrei und zugänglich sind.  

Wir sind dabei aber auf die Mithilfe von Bürgerinnen und Bürgern mit Behinderung angewiesen und möchten alle Informationen von Nutzer*innen aus erster Hand sammeln. 

Teilen Sie uns deshalb gerne mit, welche Behindertentoiletten Sie kennen (Adresse). Hierbei ist für uns außerdem wichtig zu wissen, ob Sie bei den angegebenen Toiletten einen Euroschlüssel benötigen oder ob jemand Ihnen die Türe aufschließen muss. Außerdem interessiert uns, ob die Toiletten tatsächlich für Sie barrierefrei sind. 

Wenn Sie mitmachen möchten, senden Sie Ihre Vorschläge bitte per Mail an klestil@arge-selbsthilfe.de oder rufen Sie
unter: 0201 228959 an. Bei Fragen können Sie sich gerne per Mail oder telefonisch bei Frau Klestil melden.