Im Haus der Begegnung treffen sich Menschen mit und ohne Behinderung.

Haus der Begegnung

Wir führen das Haus der Begegnung in der 1. Weberstr. 28 als Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Behinderung. Dort stehen unterschiedlich große Gruppen- und Veranstaltungsräume sowie eine Kegelbahn und ein Mehrzweck- und Gymnastikraum zur Verfügung. Seit 2018 gibt es außerdem die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) für Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung im Haus der Begegnung.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Herzlich willkommen!

Aktuelle Informationen

Harter Lockdown ab 16. Dezember 2020


Liebe Mitglieder, liebe Nutzer*innen des Haus der Begegnung,

Da die Infektionszahlen weiterhin hoch sind und Bund und Länder den Lockdown verlängert haben, gelten die aktuell bestehenden Einschränkungen des harten Lockdowns auch bei uns bis einschließlich 31.01.2021.

Das betrifft natürlich auch weiterhin das Haus der Begegnung:

Gemäß der aktuellen Corona Schutzverordnung NRW sind nun die Angebote der Selbsthilfe und Bildungsveranstaltungen mit persönlicher Anwesenheit bis mindestens 10. Januar 2021 ausdrücklich untersagt.

Zwar sind Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen bis max. 20 Personen und medizinisch erforderliche Therapien davon ausgenommen. Angesichts des Ernstes der Lage begrüßen wir es aber sehr, dass Sie von sich aus diese Treffen abgesagt haben.

Die Beratungsstellen im HdB bleiben für eine Notbesetzung zugänglich. Wir bitten alle, die sich in den nächsten Wochen im HdB aufhalten, die bereits kommunizierten Sicherheits-und Hygieneregeln (insbesondere AHA + L) verantwortungsvoll einzuhalten.

Ab 18 Uhr ist der Empfang aktuell nicht mehr besetzt. Falls Sie dann noch jemanden erwarten, sorgen Sie bitte selbst für den Einlass. Wenn Sie das Haus verlassen möchten, drücken Sie bitte den weißen Knopf neben der Eingangstür.

Außerdem macht die Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfe behinderter Menschen zwischen den Feiertagen Betriebsferien.

Wir wünschen Ihnen nochmals besinnliche Festtage und einen guten Übergang ins Neue Jahr. Bleiben Sie gesund ...

Ganz liebe Grüße
Angela Ströter (Vorsitzende)


Sicherheits- und Hygieneregeln zum Download: hier

Außerdem ist unsere EUTB Beratungsstelle (www.eutb-essen.de) mit einer Notfallbesetzung für Ihre Fragen - auch rund um das Virus in Verbindung mit derTeilhabe behinderter und chronisch kranker Menschen -

per Telefon: 0201/84676355 oder 0201/84676354 oder 0152/29230696 oder 0173-4400510,
Fax:
0201/85093092 und
Email: beratung@eutb-essen

Mo. - Fr. von 9 bis 17 Uhr erreichbar. 
 
Das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden sowie unserer Mitglieder, Freunde, Klienten und Gäste liegt uns sehr am Herzen. Bitte sehen Sie daher von persönlichen Besuchen im Haus der Begegnung ab und bleiben Sie gesund.      

Hier gibt es allgemeine Infos zu Corona in Leichter Sprache!

Corona Regeln in Leichter Sprache

Infos zum Mund-Nasen-Schutz in Leichter Sprache. Weitere Infos zu Corona finden Sie weiter unten auf unserer Seite.

Kontakte während der Corona - Krise

 

EUTB-Beratungsstelle Tel: tägl. 9 – 16 Uhr: 0201 - 84 67 63 55 / 54 Mobil: 0152 – 29 23 06 96 oder 0173 – 44 00 510 E-Mail: beratung@eutb-essen.de
 

Ärztliche Beratungsstelle gegen Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern, Schreikindambulanz Tel: 0201 - 23 66 11 E-Mail: info@aerztliche-beratungsstelle-essen.de
 

Deutscher Kinderschutzbund OV Essen e.V. Tel: 0201 - 20 20 12 E-Mail: kinderschutz-zentrum@dksb-essen.de
 

Projekt „Gesunder Auftakt“ Tel: 0201 - 523 270 61